Phase Brandenburg

Die “Phase Brandenburg” begann mit Matthias v. S. (1508–1575). Er war der erste Saldern, der in Brandenburg Besitz erwarb. Er kam bereits im Jugendalter an den kurfürstlichen Hof Brandenburg als Page für den Kurprinzen Johann Hektor, den späteren Kurfürsten Joachim II. Aus dieser Pagenzeit wurde für Matthias und Joachim II. eine 55 Jahre lange freundschaftliche, vertrauliche und dienende Zusammenarbeit für das kurfürstliche Haus Brandenburg.

Ausgehend von der Plattenburg, aber auch darüber hinaus, erwarben Mitglieder der Familie ansehnlichen Grundbesitz. Es sind im Folgenden noch nicht alle Liegenschaften erfasst.

Eine besondere Rolle spielte das Verhältnis zwischen der Plattenburg und der Liegenschaft Wilsnack. Es kam zu Aufteilungen und Zusammenführungen.

Erwerb
1552/1560 Plattenburg
Lehnsbrief/Kauf Zernikow Klein-Leppin Zichtow Wilsnack Haverland
Holzungen bei Havelberg Werder Abbendorf Legde
1635
1. Erbteilung
Plattenburg Wilsnack
Zernikow Vehlgast Haverland Zichtow
Holzungen Havelberg
Abbendorf Legde
Klein Leppin Werder Övelgünde
Jackel Todtenkopf
1729
Zusammenlegung
Plattenburg
Zernikow Klein Leppin Zichtow Wilsnack Haverland Werder
Holzungen bei Havelberg (später Vehlgaster Forst) Abbendorf
1758
2. Erbteilung
Plattenburg Wilsnack
Zernikow Damerow Vehlgast Haverland Zichtow
Abbendorf Legde Vehlgaster Forst 50%
Klein Leppin Werder övelgünde Jackel
Todtenkopf Vehlgaster Forst 50%
1778
Teilung Wilsnack
1780
Erbteilung
Plattenburg
Plattenburg
Zernikow
Vehrgaster
Forst 16,7%
Damerow
1780-1867
Zichtow
Haverland
Vehrgaster
Forst 16.7%
Vehlgast
Wiesengut
Vehrgaster
Forst 16.7%
Wilsnack
Ovelgünde
Jackel
Werder
Vehrgaster
Forst 25%
Klein Leppin
Todtenkopf
Vehrgaster
Forst 25%

Gegen Ende des 18. Jahrhunderts war dieser Prozess beendet. Es kam durch Einheirat, Kauf und der Preußischen Namensvereinigung mit deren v. Ahlimb noch weitere Güter dazu.

Hier kann man direkt anklicken. Es fehlen hier und da noch Infos.

Hier eine Übersicht über die Lage der Liegenschaften in Brandenburg. Weitere Infos erhält man durch Klicken auf das rote Symbol.

Zusammengestellt von Matthias v. Saldern